Odenwaldbahn

Strecke/Infrastruktur

Die Odenwaldbahn ist eine nicht elektrifizierte, vorwiegend eingleisige Bahnstrecke, die aus zwei Ästen besteht. Der eine führt über Darmstadt, der andere über Hanau in den Odenwald.

Seit 2011 gehört außerdem die Pfungstadtbahn zum Netz der Odenwaldbahn. Auf der Linie RB61 wird eine Fahrt durch Fahrzeuge aus dem Odenwaldbahnnetz übernommen.

Odenwaldbahn unterwegs in Richtung Erbach.

Odenwaldbahn unterwegs in Richtung Erbach. ©fahma/Michels

Es bestehen die folgenden Linien:

  • RE80:      Darmstadt Hbf  – Reinheim – Groß-Umstadt Wiebelsbach – Erbach
  • RB81:      Darmstadt Hbf – Reinheim – Groß-Umstadt Wiebelsbach – Erbach – Eberbach
  • RB82:      Frankfurt Hbf – Darmstadt Nord – Reinheim – Groß-Umstadt Wiebelsbach – Erbach – Eberbach
  • RE85:      Frankfurt Hbf – Hanau – Groß-Umstadt Wiebelsbach – Erbach
  • RB86:      Hanau – Groß-Umstadt Wiebelsbach
  • RB66:      Darmstadt Hbf – Pfungstadt
  • RB61:      Frankfurt Hbf – Dieburg

Im Dezember 2005 startete die "neue“ Odenwaldbahn. Wesentliche Grundlage war die Modernisierung der Infrastruktur, die ein neues, qualitativ hochwertiges Betriebsprogramm mit höheren Reisegeschwindigkeiten auf der Odenwaldbahn ermöglichte. Die Streckenhöchstgeschwindigkeit wurde von 90 auf 120 km/h erhöht und der Neubau eines Streckenabschnittes in Darmstadt ermöglichte Direktfahrten aus dem Odenwald über Darmstadt bis nach Frankfurt. Zudem werden seitdem spurtstarke und modern ausgestattete Schienenfahrzeuge eingesetzt.

18 Stationen wurden modernisiert und barrierefrei umgebaut, ein elektronisches Stellwerk in Betrieb genommen und die Station Darmstadt-Lichtwiese neu gebaut. Seit Dezember 2017 gibt es außerdem Nachtzüge im Netz Odenwaldbahn. Mit diesen Maßnahmen konnte die Fahrgastnachfrage um mehr als 50 Prozent gesteigert werden.

Die Fahrgastnachfrage soll aber weiter steigen. Um das Ziel zu erreichen, sollen drei weitere Veränderungen helfen: zusätzliche Fahrzeuge, welche die Bestandsflotte ergänzen, die Verlängerung mehrerer Bahnsteige, um längere Züge anzubieten, und der Bau zusätzlicher Begegnungsbahnhöfe für einen dichteren Zugtakt - besonders zwischen Erbach und Eberbach.

Eingesetzte Fahrzeuge

Eingesetzt wurden zunächst 22 Fahrzeuge des Typs ITINO D2 des Herstellers Bombardier, hierbei handelt es sich um zweiteilige Dieseltriebfahrzeuge. Um den weiterhin hohen Fahrgastzahlen gerecht zu werden, wurden noch vier weitere Fahrzeuge des gleichen Typs beschafft - diese werden seit Mai 2010 genutzt. Die vier nachbestellten ITINO D2 bieten außerdem eine umweltfreundlichere Antriebstechnik durch den Einsatz von AdBlue.

Durch die Erweiterung der Fahrzeugflotte wurde es möglich, auch die seit Ende 2011 in Betrieb genommene Linie RB66 von Darmstadt nach Pfungstadt zu bedienen.

Wegen der weiterhin hohen Fahrgastnachfrage und der vom RMV geforderten Kapazitätserweiterung hat das betreibende Eisenbahnverkehrsunternehmen, die VIAS Rail GmbH, weitere vier Dieseltriebfahrzeuge des Typs Coradia LINT54 des Herstellers Alstom beschafft. Die LINT54 fahren seit Herbst 2017 und bedienen überwiegend den Streckenabschnitt zwischen Hanau und Groß-Umstadt Wiebelsbach.
Die Flotte soll ab 2022 um fünf Fahrzeuge desselben Bautyps ergänzt werden.

Die Odenwaldbahn auf dem Gleisvorfeld des Frankfurter Hauptbahnhofs.

Die Odenwaldbahn auf dem Gleisvorfeld des Frankfurter Hauptbahnhofs. ©fahma/Lederer

Bei den ITINO D2 handelt es sich um moderne Dieseltriebfahrzeuge mit einer Einstiegshöhe von 600 mm. Die Fahrzeuge verfügen über Schiebetritte an allen Einstiegstüren als Einstiegshilfe bei niedrigen Bahnsteighöhen sowie eine manuelle Rampe für den behindertengerechten Einstieg zum Mehrzweckbereich für Rollstuhlfahrer. An den Türen befinden sich elektrische Türöffnungstaster bzw. an den Türen zum Mehrzweckbereich für Rollstuhlfahrer zusätzlich elektrische Anforderungstaster. Die Fahrzeuge sind mit einem behindertengerechten WC ausgestattet. Außerdem bieten die ITINO D2 Platz für 6 Fahrräder. Eine Klimaanlage und eine Videoaufzeichnungsanlage komplettieren die Ausstattung.


Fahrzeugsteckbrief: Itino

Technische Daten


Linienplan

Bildergalerie