Logo der fahma
Bild einer roten Linie
 
Bild von Schienenfahrzeugen
Weitere Informationen:
Zusätzliches Fahrzeug ermöglicht die Anbindung Pfungstadts
Gute Nachrichten gibt es zum Anschluss von Pfungstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) an das Schienennetz: Die Reaktivierung der Schienenstrecke zwischen Pfungstadt und Darmstadt geht voran. Die für eine öffentliche Förderung notwendige Nutzen-Kosten-Untersuchung ergab laut dem jetzt vorliegenden Schluss-Gutachten bei notwendigen Infrastrukturkosten von mehr als 6 Millionen Euro einen um das 1,4fach höheren Nutzen.

Da außerdem in der Zwischenzeit die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg zugesagt haben, sich an der Finanzierung des benötigten Fahrzeugs zu beteiligen, gab nun der RMV-Aufsichtsrat den Weg für dessen Bestellung frei. Gemeinsam mit drei weiteren Itinos D2, die für die enorm gestiegene Nachfrage auf der Odenwaldbahn gebraucht werden, lässt der RMV nun insgesamt vier zusätzliche Fahrzeuge bei der Firma Bombardier fertigen. Die Finanzierung der zusätzlichen Fahrzeuge erfolgt über die fahma.

Auf die Pfungstadt-Bahn entfallen im Abschnitt zwischen Pfungstadt und Darmstadt rund 2.000 Fahrten/Werktag. Die Betriebsaufnahme wird zum Fahrplanwechsel 2010 im Dezember 2009 angestrebt.



Mai 2010: Vier neue Itinos ab 3. Mai im Einsatz
Februar 2010: Genehmigungen für die vier neuen Itinos liegen vor
Februar 2010: Neue Fahrfeuge für die Odenwaldbahn – Zulassung fehlt noch
Dezember 2008: Taunusbahn – Ende der Gewährleistungsfrist im Dezember
Dezember 2008: Fertigung im vollen Gange II
Oktober 2008: Fertigung im vollen Gange I
Juli 2008: Unfallfahrzeug im Juli einsatzbereit
Februar 2008: Zusammenstoß eines Itino-Nahverkehrszug mit einem Laster
Oktober 2007: Zusatzfahrzeuge für die Odenwaldbahn
Juni 2007: Eröffnung des Haltepunktes TU-Lichtwiese

Zurück zur Seite "Aktuelles"
Impressum • Rechtliche Hinweise